Angebote zu "Thema" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Mindmap der Liebe
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehen, um anzukommen. Der Münchner Unternehmer Christian Zott macht sich auf eine 5000 Kilometer lange Reise: zu Fuß, fast 40 Kilometer am Tag, durch den Süden Europas vom westlichsten Punkt in Portugal bis zur östlichen Grenze am Bosporus. Das Buch, das während der Wanderung entsteht, ist eine ungewöhnliche Reflexion über die Formen der Liebe in unserer Zeit.Mindmap nennen Psychologen oder Manager eine kognitive Technik, die dabei hilft Gedankengänge zu ordnen und zu veranschaulichen. Christian Zott nutzt die Methode, um dem Phänomen Liebe tiefer auf den Grund zu gehen. Sein Roman Mindmap der Liebe besteht aus 21 Kapiteln in Form pointierter Kurzgeschichten. Sie spielen an unterschiedlichen Orten meist europäische Metropolen, aber auch Schauplätze in der Natur , die nie konkret benannt, doch immer eindeutig identifizierbar sind. Nach vielen der einzelnen Geschichten gibt es Wendepunkte, an denen der Leser das weitere Schicksal der beiden Hauptfiguren Romeo und Julia selbst bestimmen kannJede dieser Episoden bildet eine mögliche Station einer universalen Liebesgeschichte. Mit den äußeren Ereignissen korrespondiert die Beschreibung der inneren Entwicklung der Figuren, die in Gestalt prägnanter Psychogramme der Liebenden die verschiedenen Stufen dieses Großgefühls zu erfassen sucht. So entsteht ein Art Kompendium der vielen Erscheinungsformen der Liebe mit den schönsten und hässlichsten, den aufrichtigsten und niedrigsten, den animalischsten und zartesten Affekten.Das Reisen selbst wird in diesem Buch zur großen Metapher für die Liebe. Achtsamkeit und Aufmerksamkeit gegenüber dem Partner, der Umwelt und sich selbst sind die Ratschläge, die dem Leser an verschiedenen Stellen unaufdringlich begegnen. Beide waren füreinander da, weil jeder von ihnen im Gleichgewicht lebte , lautet der Schlüsselsatz, der eine gelungene, innige Liebesbeziehung beschreibt.Christian Zott ist Gründer und CEO der Beratungsfirma mSE Solutions GmbH mit Niederlassungen in München, Lübeck, Singapur und Pittsburgh. Sein Unternehmen hat sich im Bereich Supply Chain Management spezialisiert und betreut Kunden in der ganzen Welt. 2011 nimmt er eine Auszeit, in der er die Mindmap der Liebe schreibt. Auf seinem Weg entlang der Küsten Europas begegnete er vielen Suchenden und Liebende . Ihnen ist dieses Buch gewidmet. Einige Reisefotos von Christian Zott, die konkret oder allegorisch das Thema Liebe umkreisen, sind dem Band beigegeben.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Feine Hilfen, Ausgabe 36
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Ausgabe gehen wir auf Tuchfühlung mit den Arbeitsreitweisen. Und wer sich jetzt fragt, ob sich dieses Thema mit der Reitkunst vereinbaren lässt, der wird vielleicht überrascht sein, wie positiv sich konkrete Aufgaben auf Pferd und Reiter auswirken können. Wir stellten deshalb unseren Autoren die Frage, wie sich die verschiedenen Disziplinen der Working Equitation in der gesunderhaltenden und auf dem Prinzip der Freiwilligkeit basierenden Ausbildung des Pferdes sinnvoll einsetzen lassen und wie viel Reitkunst eigentlich in den Arbeitsreitweisen steckt. Gemeinsam mit Christin Krischke betrachten wir (ab Seite 6) die Geschichte der Arbeitsreiterei in Europa. Alex Zell nimmt uns mit auf eine Reise in die Neue Welt (ab Seite 12), und im Gespräch mit dem ersten Vorsitzenden des deutschen Kavallerieverbandes Peter Lachenmayer (ab Seite 20) stellen wir fest, dass die Prinzipien der H.Dv.12 gar nicht so weit entfernt sind von dem, was heute zum Beispiel in der Working Equitation als Ausbildungsziel von Pferd und Reiter verlangt wird. Definieren wir Reitkunst als eine vollendete Ausbildung von Pferd und Reiter, bei der beide zu einem Wesen zu verschmelzen scheinen, beide Individuen miteinander agieren, auf gleicher Augenhöhe, freiwillig und dabei auch noch Freude empfinden an dem, was sie tun! Dann kann man feststellen, dass gerade die Freude bei Pferd und Reiter häufig dann am größten ist, wenn beide gemeinsam erfolgreich eine Aufgabe meistern, wenn das Reiten Nebensache wird, wenn beide Individuen so ein gutes Team sind, dass das Pferd nur noch auf den Gedanken des Menschen hin handelt (lesen Sie hierzu auch den Artikel von Maren Schulze ab Seite 46). Dieser Teamgeist wird ganz besonders eindrücklich im Interview mit Jürgen Althaus (ab Seite 60) deutlich, der trotz der schwierigen Vergangenheit seines Pferdes Bo heute nur am Halsring mit ihm um die Garrocha tanzen kann. Ab Seite 52 wird es dann ganz praxisbezogen: Angelika Graf stellt verschiedene Trailübungen und Parcours zum Nachreiten vor. Außerdem erzählt der portugiesische WE-Profi Nuno Avelar (ab Seite 70) von seiner Ausbildung im Gestüt Alter in Portugal, darüber, wie Nuno Oliveira und Luis Valenca seine Reiterei geprägt haben und welchen Stellenwert die klassische Reitkunst in seinen Augen für die Working Equitation hat. Insgesamt also ein Heft, das randvoll ist mit Inspirationen für einen abwechslungsreichen Sommer mit Ihrem Pferd. SCHWERPUNKTTHEMA: Let¿s go working! Arbeitsreitweisen & GESCHICHTE Aus Ernst wird Spaß - Arbeitsreitweisen im Spiegel der Zeit (Christin Krischke) Die Geschichte der altkalifornischen Reitweise (Alex Zell) Die Kavalleriereiterei - eine Arbeitsreitweise? (Interview mit Peter Lachenmayer) Arbeitsreitweisen & PFERDERASSEN Im Bann der Murgesen (Interview mit Sylvia Ringeisen) Working Equitation mit Gangpferden (Kaja Stührenberg) Arbeitsreitweisen & PRAXIS Der Reiter denkt, das Pferd handelt (Maren Schulze) Gelebte Reitkultur - Doma de Campo (Angelika Graf) Tanz mit der Garrocha (Interview mit Jürgen Althaus) Wenn der Cow-Sense erwacht (Judith Richter) Working Equitation mit Herz und Hingabe (Interview mit Nuno Avelar) PFERD & WISSENSCHAFT Equines Übergewicht (Sylke Schulte) PFERD & PERSÖNLICHES Fairness für Pferde (Gabriele Metz) Mardi lernt - Die Arbeit mit der Garrocha (Andrea Blochwitz)

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Feine Hilfen, Ausgabe 36
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Ausgabe gehen wir auf Tuchfühlung mit den Arbeitsreitweisen. Und wer sich jetzt fragt, ob sich dieses Thema mit der Reitkunst vereinbaren lässt, der wird vielleicht überrascht sein, wie positiv sich konkrete Aufgaben auf Pferd und Reiter auswirken können. Wir stellten deshalb unseren Autoren die Frage, wie sich die verschiedenen Disziplinen der Working Equitation in der gesunderhaltenden und auf dem Prinzip der Freiwilligkeit basierenden Ausbildung des Pferdes sinnvoll einsetzen lassen und wie viel Reitkunst eigentlich in den Arbeitsreitweisen steckt. Gemeinsam mit Christin Krischke betrachten wir (ab Seite 6) die Geschichte der Arbeitsreiterei in Europa. Alex Zell nimmt uns mit auf eine Reise in die Neue Welt (ab Seite 12), und im Gespräch mit dem ersten Vorsitzenden des deutschen Kavallerieverbandes Peter Lachenmayer (ab Seite 20) stellen wir fest, dass die Prinzipien der H.Dv.12 gar nicht so weit entfernt sind von dem, was heute zum Beispiel in der Working Equitation als Ausbildungsziel von Pferd und Reiter verlangt wird. Definieren wir Reitkunst als eine vollendete Ausbildung von Pferd und Reiter, bei der beide zu einem Wesen zu verschmelzen scheinen, beide Individuen miteinander agieren, auf gleicher Augenhöhe, freiwillig und dabei auch noch Freude empfinden an dem, was sie tun! Dann kann man feststellen, dass gerade die Freude bei Pferd und Reiter häufig dann am größten ist, wenn beide gemeinsam erfolgreich eine Aufgabe meistern, wenn das Reiten Nebensache wird, wenn beide Individuen so ein gutes Team sind, dass das Pferd nur noch auf den Gedanken des Menschen hin handelt (lesen Sie hierzu auch den Artikel von Maren Schulze ab Seite 46). Dieser Teamgeist wird ganz besonders eindrücklich im Interview mit Jürgen Althaus (ab Seite 60) deutlich, der trotz der schwierigen Vergangenheit seines Pferdes Bo heute nur am Halsring mit ihm um die Garrocha tanzen kann. Ab Seite 52 wird es dann ganz praxisbezogen: Angelika Graf stellt verschiedene Trailübungen und Parcours zum Nachreiten vor. Außerdem erzählt der portugiesische WE-Profi Nuno Avelar (ab Seite 70) von seiner Ausbildung im Gestüt Alter in Portugal, darüber, wie Nuno Oliveira und Luis Valenca seine Reiterei geprägt haben und welchen Stellenwert die klassische Reitkunst in seinen Augen für die Working Equitation hat. Insgesamt also ein Heft, das randvoll ist mit Inspirationen für einen abwechslungsreichen Sommer mit Ihrem Pferd. SCHWERPUNKTTHEMA: Let¿s go working! Arbeitsreitweisen & GESCHICHTE Aus Ernst wird Spaß - Arbeitsreitweisen im Spiegel der Zeit (Christin Krischke) Die Geschichte der altkalifornischen Reitweise (Alex Zell) Die Kavalleriereiterei - eine Arbeitsreitweise? (Interview mit Peter Lachenmayer) Arbeitsreitweisen & PFERDERASSEN Im Bann der Murgesen (Interview mit Sylvia Ringeisen) Working Equitation mit Gangpferden (Kaja Stührenberg) Arbeitsreitweisen & PRAXIS Der Reiter denkt, das Pferd handelt (Maren Schulze) Gelebte Reitkultur - Doma de Campo (Angelika Graf) Tanz mit der Garrocha (Interview mit Jürgen Althaus) Wenn der Cow-Sense erwacht (Judith Richter) Working Equitation mit Herz und Hingabe (Interview mit Nuno Avelar) PFERD & WISSENSCHAFT Equines Übergewicht (Sylke Schulte) PFERD & PERSÖNLICHES Fairness für Pferde (Gabriele Metz) Mardi lernt - Die Arbeit mit der Garrocha (Andrea Blochwitz)

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Mit Ella durch Europa
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Jahr lang - geplant war ein halbes - sind wir mit unserer einjährigen Tochter und unserem kleinen Hund in einem Wohnmobil durch Europa getingelt. Der häufigste Kommentar, den wir zu unserem Unterfangen hörten war: "Ihr seid aber mutig." Wie witzig, denn wir sind alles andere als das. Eigentlich sind wir sogar ziemlich normal, im Grunde sogar ausgesprochen sicherheitsliebend, alle beide. Was uns angetrieben hat, war der Wunsch nach mehr Zeit - Zeit für unser Kind, Zeit für uns als Familie, Zeit, diese wundervolle Welt ausführlicher als im zweiwöchigen Jahresurlaub zu entdecken.Dieses Buch nimmt Euch mit auf unsere Reise durch das wilde Schottland, das atemberaubende, wenn auch regnerische Norwegen, das freundliche Italien, das berentnerte Spanien und das sonnige Portugal, durch unser chaotisches, buntes, abwechslungs-, kilometer- und erlebnisreiches Jahr gemeinsam als Familie.Wer einen frei von der Leber weg erzählten Erfahrungsbericht sucht, ist hier genau richtig. Natürlich können auch wir uns den ein oder anderen guten Ratschlag nicht verkneifen, dennoch ist dieses Buch keine Anleitung zum Wohnmobilreisen mit Kindern - zu diesem Thema gibt es schon genug gute Bücher und Blogs. Wir möchten Euch unterhalten und an unseren Erlebnissen teilhaben lassen - und wer weiß, vielleicht schaffen wir es sogar, den ein oder anderen zu inspirieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Let's Go Working
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Ausgabe gehen wir auf Tuchfühlung mit den Arbeitsreitweisen. Und wer sich jetzt fragt, ob sich dieses Thema mit der Reitkunst vereinbaren lässt, der wird vielleicht überrascht sein, wie positiv sich konkrete Aufgaben auf Pferd und Reiter auswirken können. Wir stellten deshalb unseren Autoren die Frage, wie sich die verschiedenen Disziplinen der Working Equitation in der gesunderhaltenden und auf dem Prinzip der Freiwilligkeit basierenden Ausbildung des Pferdes sinnvoll einsetzen lassen und wie viel Reitkunst eigentlich in den Arbeitsreitweisen steckt.Gemeinsam mit Christin Krischke betrachten wir (ab Seite 6) die Geschichte der Arbeitsreiterei in Europa. Alex Zell nimmt uns mit auf eine Reise in die Neue Welt (ab Seite 12), und im Gespräch mit dem ersten Vorsitzenden des deutschen Kavallerieverbandes Peter Lachenmayer (ab Seite 20) stellen wir fest, dass die Prinzipien der H.Dv.12 gar nicht so weit entfernt sind von dem, was heute zum Beispiel in der Working Equitation als Ausbildungsziel von Pferd und Reiter verlangt wird. Definieren wir Reitkunst als eine vollendete Ausbildung von Pferd und Reiter, bei der beide zu einem Wesen zu verschmelzen scheinen, beide Individuen miteinander agieren, auf gleicher Augenhöhe, freiwillig und dabei auch noch Freude empfinden an dem, was sie tun! Dann kann man feststellen, dass gerade die Freude bei Pferd und Reiter häufig dann am größten ist, wenn beide gemeinsam erfolgreich eine Aufgabe meistern, wenn das Reiten Nebensache wird, wenn beide Individuen so ein gutes Team sind, dass das Pferd nur noch auf den Gedanken des Menschen hin handelt (lesen Sie hierzu auch den Artikel von Maren Schulze ab Seite 46). Dieser Teamgeist wird ganz besonders eindrücklich im Interview mit Jürgen Althaus (ab Seite 60) deutlich, der trotz der schwierigen Vergangenheit seines Pferdes Bo heute nur am Halsring mit ihm um die Garrocha tanzen kann. Ab Seite 52 wird es dann ganz praxisbezogen: Angelika Graf stellt verschiedene Trailübungen und Parcours zum Nachreiten vor. Außerdem erzählt der portugiesische WE-Profi Nuno Avelar (ab Seite 70) von seiner Ausbildung im Gestüt Alter in Portugal, darüber, wie Nuno Oliveira und Luis Valenca seine Reiterei geprägt haben und welchen Stellenwert die klassische Reitkunst in seinen Augen für die Working Equitation hat. Insgesamt also ein Heft, das randvoll ist mit Inspirationen für einen abwechslungsreichen Sommer mit Ihrem Pferd.SCHWERPUNKTTHEMA: Let s go working!Arbeitsreitweisen & GESCHICHTEAus Ernst wird Spaß - Arbeitsreitweisen im Spiegel der Zeit (Christin Krischke)Die Geschichte der altkalifornischen Reitweise (Alex Zell)Die Kavalleriereiterei - eine Arbeitsreitweise? (Interview mit Peter Lachenmayer)Arbeitsreitweisen & PFERDERASSENIm Bann der Murgesen (Interview mit Sylvia Ringeisen)Working Equitation mit Gangpferden (Kaja Stührenberg)Arbeitsreitweisen & PRAXISDer Reiter denkt, das Pferd handelt (Maren Schulze)Gelebte Reitkultur - Doma de Campo (Angelika Graf)Tanz mit der Garrocha (Interview mit Jürgen Althaus)Wenn der Cow-Sense erwacht (Judith Richter)Working Equitation mit Herz und Hingabe (Interview mit Nuno Avelar)PFERD & WISSENSCHAFTEquines Übergewicht (Sylke Schulte)PFERD & PERSÖNLICHESFairness für Pferde (Gabriele Metz)Mardi lernt - Die Arbeit mit der Garrocha (Andrea Blochwitz)

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Reitkunst in Frankreich
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In Europa hat sich seit Xenophon in der Reiterei ziemlich viel getan. Insbesondere in Frankreich, Spanien, Portugal aber auch in Deutschland und Österreich sowie in Italien wurde Reitkunstgeschichte geschrieben. Wie wir heute die Reiterei geschichtlich und ethisch einordnen und welche Strömungen es hierzulande gibt, das ist etwas, worüber FEINE HILFEN immer wieder gerne berichtet.Wie aber wird Reitkunst von den Reitern in anderen Ländern Europas wahrgenommen und praktiziert? Was ist ihnen wichtig? Und wie hat sich die Reiterei dort weiterentwickelt. Ein sehr spannendes Thema, das uns einen Blick über den Tellerrand erlaubt und Einblicke in die Reitkultur anderer Nationen. Aus diesem Grund werden wir im Rahmen einer kleinen Serie in ausgewählten Ausgaben der FEINE HILFEN Reiter aus anderen Ländern zu Wort kommen lassen. Weil Frankreich als die Wiege der Reitkunst bekannt ist, beginnt unsere Reise zu diesem Thema hier.In dieser Ausgabe erwarten Sie daher neben Artikeln von in Deutschland bekannten französischen Autoren auch einige Autoren und Interviewpartner, die hierzulande nicht bekannt sind. So schreibt beispielsweise die junge Reiterin Julia Hervéet ab Seite 30 über ihren beruflichen Werdegang, und die Journalistin Marianne Robin ist für Sie ins französische Horsemanship-Mekka La Cense gefahren. Aber auch bekannte Gesichter sind mit dabei: Richard Hinrichs schreibt ab Seite 14, wie de la Guérinières Ideen in unserer Zeit eingesetzt werden. Philippe Karl wirft einen kritischen Blick auf die Bewahrung der von der Unesco als immaterielles Weltkulturerbe anerkannten Reiterei französischer Tradition, und Pascale Herzog lässt Schüler berichten, wie ihnen und ihren Pferden Racinets Lehre geholfen hat.Außerdem haben wir Jean-Paul Largy, Écuyer des Cadre Noir, und die Oliveira-Schülerin Dany Lahaye interviewt, um mit ihnen über das Reiten in Frankreich und die Entwicklung der Reitkunst zu sprechen. Das Heft ist also randvoll mit spannenden Geschichten.SCHWERPUNKTTHEMA: REITKUNST IN FRANKREICHREITKUNST & FRANKREICH-Die Geschichte der französischen Reitkunst (Agnes Trosse)-De la Guérinière - Seine Methode in unserer Zeit (Richard Hinrichs)-Versailles - Wiege der Reitkunst (Hero Merkel)-Zwischen Fortschritt und Tradition: Interview mit Jean-Paul Largy vom Cadre Noir (Agnes Trosse)-Finde die Kunst in dir (Julia Hervéet)FRANZÖSISCHE ZEITGENOSSEN-Die authentische französische Reitweise (Philippe Karl)-Je ne parle pas français, aber bitte reit' weiter (Pascale Herzog)-Der ewig Lernende - Michel Henriquet (Hero Merkel)-Dany Lahaye - Oliveiras Schülerin (Leonie Bühlmann)FRANKREICH & AUSBILDUNG-Die Akademie für Kunst mit Pferd (Agnes Trosse)-La Cense - Zentrum für Ethologie (Marianne Robin)PFERD & GESUNDHEIT-Haras de Malleret - Ein Spa für Pferde (Agnes Trosse)-Auf den Zahn gefühlt (Saskia Dworazik)PFERD & PERSÖNLICHES-Mardi lernt - Arbeit am langen Zügel (Andrea Blochwitz)

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Stefan Loose Reiseführer Portugal
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugal-Urlauber können es sich im fernen Südwesten Europas richtig gut gehen lassen. Das kleine Land mit großer Vielfalt ist inzwischen auf der Hitliste der Reiseziele weit nach oben gerückt ist, und hat dabei sein besonderes Flair bewahrt. Junge Portugiesen eröffnen allerorten Hostels, kultige Szenebars und vegetarische Restaurants. Surfer finden in Portugal die perfect wave. Tauchen, Stand Up Paddling und Klettern sind ebenso präsent. Wanderwege ziehen sich durch unberührte und agrarisch genutzte Kulturlandschaften oder streifen den Atlantik. Die beiden facettenreichen Metropolen Lissabon und Porto sind für sich alleine schon eine Reise wert. Sie liegen an der 832 km langen Küste mit ihren Traumstränden, von denen kühne Seefahrer einst zur Weltentdeckung aufbrachen. Ganz so abenteuerlich gestaltet sich eine Reise ins heutige Portugal natürlich nicht mehr. Gleichwohl gibt es noch so manches zu entdecken, das im Zentrum Europas vielleicht schon der EU-Normierung zum Opfer gefallen ist. Stefan Loose Travel Handbücher sind verlässliche Reisebegleiter. Vollgepackt mit Tipps von Reiseprofis, die sich auskennen und selbst monatelang vor Ort unterwegs sind. Der Loose ermutigt, auf eigenen Wegen die Vielfalt unserer Welt zu entdecken, er gibt Hinweise zum Thema "fair und grün reisen" sowie zahlreiche Low Budget Tipps.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Stefan Loose Reiseführer Portugal
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugal-Urlauber können es sich im fernen Südwesten Europas richtig gut gehen lassen. Das kleine Land mit großer Vielfalt ist inzwischen auf der Hitliste der Reiseziele weit nach oben gerückt ist und hat dabei sein besonderes Flair bewahrt. Junge Portugiesen eröffnen allerorten Hostels, kultige Szenebars und vegetarische Restaurants. Surfer finden in Portugal die "perfect wave", Sporttaucher, Stand-Up-Paddler und Kletter-Fans kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Malerische Wanderwege ziehen sich durch unberührte Natur und Kulturlandschaften oder am Atlantik entlang. Und die beiden facettenreichen Metropolen Lissabon und Porto sind sowieso eine Reise wert. Auch sie liegen direkt an der Küste, die mit ihren insgesamt 832 Kilometern zahlreiche lange Traumstrände zu bieten hat, von denen kühne Seefahrer einst zur Weltentdeckung aufbrachen. Ganz so abenteuerlich wie damals gestaltet sich eine Reise ins heutige Portugal heute nicht mehr. Gleichwohl gibt es in Portugal noch so manches zu entdecken, das im Zentrum Europas schon der EU-Normierung zum Opfer gefallen ist.Stefan Loose Travel Handbücher sind verlässliche Reisebegleiter. Vollgepackt mit Tipps von Reiseprofis, die sich auskennen und selbst monatelang vor Ort unterwegs sind. Der Loose ermutigt, auf eigenen Wegen die Vielfalt unserer Welt zu entdecken, er gibt Hinweise zum Thema "fair und grün reisen" sowie zahlreiche Low Budget Tipps.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Portugiesisch-Expresskurs, PC CD-ROM m. MP3-Aud...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

PORTUGIESISCH-EXPRESSKURSPortugiesisch-Vokabeltainer für Ihren Urlaub in Portugal"Lernen Sie Portugiesisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden"Werden Sie in wenigen Tagen fit für Ihre Reise nach Portugal .Lernen Sie portugiesische Wörter und Redewendungen für jede Urlaubssituation in Portugal.Der Portugiesisch-Expresskurs bietet Ihnen:Einen thematisch sortierten Wortschatz mit den 450 wichtigsten Wörtern zur Verständigung im Urlaub.21 Wortlisten mit realistischen Urlaubssituationen für ein ausgedehntes Lese- und Hörvergnügen.Ein multimediales Lernvergnügen mit vielfältigen Lern- und Testmethoden.Eine zusätzliche MP3-Audio-CD mit allen 21 Wortlisten und Vokabeln.Durch die einzigartige Langzeitgedächtnis-Lernmethode werden Sie innerhalb kürzester Zeit den Portugiesisch-Reisewortschatz lernen und sich in allen Urlaubssituationen Ihre Wünsche ausdrücken können.Abwechslungsreiche Tagesaufgaben und eine riesige Auswahl an Lernmethoden werden Sie täglich motivieren, weiterzulernen.In der Sprachenlernen24-Insider-Lerngemeinschaft können Sie sich mit anderen Lernern austauschen und neue Freundschaften mit Gleichgesinnten schließen.Neueste Version: Der Portugiesisch-Expresskurs wurde komplett überarbeitet.Multimediale PC CD-ROM + MP3-Audio-CD.Für Windows / Linux / Mac OS X.Das werden Sie mit dem Portugiesisch-Expresskurs lernen:Sie lernen mit diesem Sprachkurs die wichtigsten 450 Vokabeln und Redewendungen. Mit den zahlreichen Lernmethoden haben Sie viele Möglichkeiten, um sich einen Wortschatz anzueignen, mit dem Sie sich im Urlaub zurecht finden werden.Alle Vokabeln und Wortlisten wurden im Tonstudio von portugiesischen Muttersprachlern aufgenommen. Sie lernen von Anfang an eine klare, akzentfreie Aussprache und die richtige Betonung!In 21 thematisch sortierten Wortlisten lernen Sie portugiesisch Vokabeln und Redewendungen für die wichtigsten Urlaubssituationen:Lernen Sie, wie man jemanden begrüßt und sich verabschiedet.Ja, nein, bitte, danke: Das sollte man in jeder Sprache sagen können!Wie heißen Sie und wo kommen Sie her?Für den Fall der Fälle, haben wir eine Liste mit Redewendungen zusammengestellt, die man im Notfall braucht.Wo ist der Notausgang? Hinter welcher dieser Türen ist die Damentoilette? Wo ist Parken verboten?Sie lernen sich zu den wichtigsten Orten durchzufragen.Zum Thema Unterkunft und Zimmer haben wir eine Sammlung mit allem Wichtigen, was Sie in dieser Hinsicht brauchen zusammengestellt.Damit Ihnen das Bestellen im Restaurant leichter fällt, haben wir eine eigene Lektion rund um das Thema Essen entwickelt.Damit Sie an der Zapfsäule zum richtigen Hahn greifen, haben wir eine Sammlung mit allem Wichtigen rund ums Auto zusammengestellt.1, 2, 3, 10, 100, ...Die Zahlen lernt man doch immer am liebsten in einer neuen Sprache. Das wird Ihnen auch beim Bezahlen weiterhelfen.In Ihrem Expresskurs lernen Sie, wie Sie sich beim Arzt oder in der Apotheke verständlich machen können.Zusätzliche MP3-Audio-CDAuf der MP3-Audio-CD hören Sie sämtliche Lektionen (Deutsch/Portugiesisch) der Sprachkurs-CD-ROM.Die Software funktioniert unter Windows (8, 7, Vista, XP, 98, 2000, NT, ME), unter Mac OS X und unter Linux.Systemvoraussetzungen: Mindestens 128MB RAM, 400 MHz Soundkarte und Lautsprecher für Sprachausgabe.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot