Angebote zu "Paris" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

MARCO POLO Reiseführer Europas Westküste Kreuzf...
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der MARCO POLO Kreuzfahrtführer Europas Westküste überzeugt mit kompakten Informationen, Insider-Tipps und seiner handlichen Größe. Entdecken Sie mit MARCO POLO Kreuzfahrt die europäische Westküste.Entlang der rauen Atlantikküste von den Niederlanden, über England bis nach Portugal gibt es auf dieser Reise glamouröse Weltmetropolen, aber auch verschlafene Fischerdörfer zu entdecken - das wilde Meer immer im Blick.Der maßgeschneiderte MARCO POLO Europas Westküste enthält folgende Länder und Orte für die wichtigsten Routen der Top-Kreuzfahrt-Anbieter:England:London, Dover, Portsmouth, Southhampton, Ilse of Portland, Plymouth, FalmouthNiederlande:Amsterdam/Ijumiden, RotterdamBelgien:Antwerpen, Zeebrügge/Brügge, Ostende, Gent, BrüsselFrankreich:Fécamp, Le Havre, Honfleur, Étretat, Rouen, Paris, Cherbourg-Octeville, Saint-Malo, Brest, Le Palais,La Rochelle, Bordeaux, St. Jean de Luz, HendayeKanalinseln:Insel Guernsey/St. Peter Port, Insel Jersey/St. HelierSpanien:San Sebastian, Bilbao, Gijón, Ferrol, La Coruña, Vigo, Cádiz, GibraltarPortugal:Porto/Leixoes, Lissabon, PortimaoDeutschland:Hamburg, BremerhavenInklusive 2 Faltkarten zum Herausnehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
MARCO POLO Reiseführer Europas Westküste Kreuzf...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der MARCO POLO Kreuzfahrtführer Europas Westküste überzeugt mit kompakten Informationen, Insider-Tipps und seiner handlichen Größe. Entdecken Sie mit MARCO POLO Kreuzfahrt die europäische Westküste.Entlang der rauen Atlantikküste von den Niederlanden, über England bis nach Portugal gibt es auf dieser Reise glamouröse Weltmetropolen, aber auch verschlafene Fischerdörfer zu entdecken - das wilde Meer immer im Blick.Der maßgeschneiderte MARCO POLO Europas Westküste enthält folgende Länder und Orte für die wichtigsten Routen der Top-Kreuzfahrt-Anbieter:England:London, Dover, Portsmouth, Southhampton, Ilse of Portland, Plymouth, FalmouthNiederlande:Amsterdam/Ijumiden, RotterdamBelgien:Antwerpen, Zeebrügge/Brügge, Ostende, Gent, BrüsselFrankreich:Fécamp, Le Havre, Honfleur, Étretat, Rouen, Paris, Cherbourg-Octeville, Saint-Malo, Brest, Le Palais,La Rochelle, Bordeaux, St. Jean de Luz, HendayeKanalinseln:Insel Guernsey/St. Peter Port, Insel Jersey/St. HelierSpanien:San Sebastian, Bilbao, Gijón, Ferrol, La Coruña, Vigo, Cádiz, GibraltarPortugal:Porto/Leixoes, Lissabon, PortimaoDeutschland:Hamburg, BremerhavenInklusive 2 Faltkarten zum Herausnehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Reisen der Habsburger
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In seinem Streifzug durch die Jahrhunderte erzählt Kunst- und Kultur-historiker Hannes Etzlstorfer von den Reisen gekrönter Häupter: Von Friedrich III., der auf seiner beschwerlichen dreimonatigen Reise im kalten Winter 1451/52 zur Kaiserkrönung nach Rom gleich auch Eleonore von Portugal heiratete. Von Rudolf II., der 1563 zu Bildungszwecken nach Spanien verschickt wurde. Das von der Inquisition vergiftete Klima tat ihm nicht gut: Als er nach acht Jahren nach Wien zurückkehrte, war er ein scheuer und wortkarger junger Mann geworden. Im Barock wurde das Reisen Teil der Repräsentation: Als Marie Antoinette am 21. April 1770 von Wien nach Paris aufbrach, umfasste der Tross 263 Gäste in 57 Kutschen, darunter allein 76Personen Küchenpersonal Mundköche, Brandköche, Küchenträger, Spießtreiber, Hofzuckerbäcker, Silberdiener, Tafeljungen und Kellermeister. Mit der Erfindung von Eisenbahn und Dampfschiff wurde das Reisen bequemer. Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth nutzten diese neuen Verkehrsmittel extensiv, nicht zuletzt bei ihren Erholungsfahrten nach Bad Ischl. Das letzte Kapitel lautet "Endstation Kaisergruft": Die Reise, an deren Ziel auch die gekrönten Häupter nur mehr als "sterblicher, sündiger Mensch" gelangen.

Anbieter: buecher
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Reisen der Habsburger
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In seinem Streifzug durch die Jahrhunderte erzählt Kunst- und Kultur-historiker Hannes Etzlstorfer von den Reisen gekrönter Häupter: Von Friedrich III., der auf seiner beschwerlichen dreimonatigen Reise im kalten Winter 1451/52 zur Kaiserkrönung nach Rom gleich auch Eleonore von Portugal heiratete. Von Rudolf II., der 1563 zu Bildungszwecken nach Spanien verschickt wurde. Das von der Inquisition vergiftete Klima tat ihm nicht gut: Als er nach acht Jahren nach Wien zurückkehrte, war er ein scheuer und wortkarger junger Mann geworden. Im Barock wurde das Reisen Teil der Repräsentation: Als Marie Antoinette am 21. April 1770 von Wien nach Paris aufbrach, umfasste der Tross 263 Gäste in 57 Kutschen, darunter allein 76Personen Küchenpersonal Mundköche, Brandköche, Küchenträger, Spießtreiber, Hofzuckerbäcker, Silberdiener, Tafeljungen und Kellermeister. Mit der Erfindung von Eisenbahn und Dampfschiff wurde das Reisen bequemer. Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth nutzten diese neuen Verkehrsmittel extensiv, nicht zuletzt bei ihren Erholungsfahrten nach Bad Ischl. Das letzte Kapitel lautet "Endstation Kaisergruft": Die Reise, an deren Ziel auch die gekrönten Häupter nur mehr als "sterblicher, sündiger Mensch" gelangen.

Anbieter: buecher
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Reisen der Habsburger
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In seinem Streifzug durch die Jahrhunderte erzählt Kunst- und Kulturhistoriker Hannes Etzlstorfer von den Reisen gekrönter Häupter: Von Friedrich III., der auf seiner beschwerlichen dreimonatigen Reise im kalten Winter 1451/52 zur Kaiserkrönung nach Rom gleich auch Eleonore von Portugal heiratete. Von Rudolf II., der 1563 zu Bildungszwecken nach Spanien verschickt wurde. Das von der Inquisition vergiftete Klima tat ihm nicht gut: Als er nach acht Jahren nach Wien zurückkehrte, war er ein scheuer und wortkarger junger Mann geworden. Im Barock wurde das Reisen Teil der Repräsentation: Als Marie Antoinette am 21. April 1770 von Wien nach Paris aufbrach, umfasste der Tross 263 Gäste in 57 Kutschen, darunter allein 76 Personen Küchenpersonal – Mundköche, Brandköche, Küchenträger, Spiesstreiber, Hofzuckerbäcker, Silberdiener, Tafeljungen und Kellermeister. Mit der Erfindung von Eisenbahn und Dampfschiff wurde das Reisen bequemer. Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth nutzten diese neuen Verkehrsmittel extensiv, nicht zuletzt bei ihren Erholungsfahrten nach Bad Ischl. Das letzte Kapitel lautet „Endstation Kaisergruft“: Die Reise, an deren Ziel auch die gekrönten Häupter nur mehr als „sterblicher, sündiger Mensch“ gelangen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Bemerkungen auf einer Reise
6,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dirk Friedrich (Hg.) Bemerkungen auf einer Reise durch Frankreich, Spanien und vorzüglich Portugal, 1797-1801 von Heinrich Friedrich Link Gesamtausgabe Im Jahr 1797 begab sich der Professor Heinrich Friedrich Link zwecks Erforschung der dortigen Flora und Fauna auf eine Forschungsreise nach Portugal. Zwei Jahre reiste der junge Universalgelehrte zusammen mit dem Grafen Hoffmannsegg durch beinahe das ganze Land, sah die grössten Städte und die kleinsten Dörfer, durchstreifte fruchtbare Felder und öde Steppen. Unterwegs trat er in Kontakt mit Einwohnern aller Klassen und informierte sich über Kultur, Verwaltung, Politik und Geschichte des noch einigermassen unbekannten Landes. Alle diese teilweise ganz persönlichen Eindrücke und Erlebnisse schrieb Link nach seiner Rückkehr nieder und veröffentlichte sie 1801 in zwei Bänden. Drei Jahre später reichte er einen dritten Band nach, in dem er Verbesserungen, Ergänzungen und eine Beschreibung der Weiterreise Hoffmannseggs in Portugal nach Links Rückkehr nach Deutschland vorlegte. Der Weg in das kleine Land im Südwesten Europas führte die beiden Forscher mit dem Schiff von Hamburg über Dover nach Calais, von wo aus sie sich durch Frankreich (Paris, Orleans) über die Pyrenäen nach Spanien (Madrid, Kastilien) und schliesslich nach Portugal begaben. In Portugal kamen sie unter anderem nach Elvas, Lissabon, Setúbal, Coimbra, Batalha, Porto, Braga und durchquerten sämtliche Provinzen des Landes. In seinen Aufzeichnungen beschreibt Link ausführlich sämtliche Aspekte des Landes. Er besuchte die kulturellen, historischen und politischen Zentren. Bildung, Wirtschaft und Landwirtschaft, Justiz, Politik, Geschichte, Musik und Literatur Portugals seiner Zeit bleiben nicht unerklärt. Der Reisebericht Links liegt nun in einer vollständig überarbeiteten Version vor, die zudem mit Anmerkungen, Erklärungen und einer historischen Einleitung versehen wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Die Reisen der Habsburger
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In seinem Streifzug durch die Jahrhunderte erzählt Kunst- und Kulturhistoriker Hannes Etzlstorfer von den Reisen gekrönter Häupter: Von Friedrich III., der auf seiner beschwerlichen dreimonatigen Reise im kalten Winter 1451/52 zur Kaiserkrönung nach Rom gleich auch Eleonore von Portugal heiratete. Von Rudolf II., der 1563 zu Bildungszwecken nach Spanien verschickt wurde. Das von der Inquisition vergiftete Klima tat ihm nicht gut: Als er nach acht Jahren nach Wien zurückkehrte, war er ein scheuer und wortkarger junger Mann geworden. Im Barock wurde das Reisen Teil der Repräsentation: Als Marie Antoinette am 21. April 1770 von Wien nach Paris aufbrach, umfasste der Tross 263 Gäste in 57 Kutschen, darunter allein 76 Personen Küchenpersonal – Mundköche, Brandköche, Küchenträger, Spießtreiber, Hofzuckerbäcker, Silberdiener, Tafeljungen und Kellermeister. Mit der Erfindung von Eisenbahn und Dampfschiff wurde das Reisen bequemer. Kaiser Franz Josef und Kaiserin Elisabeth nutzten diese neuen Verkehrsmittel extensiv, nicht zuletzt bei ihren Erholungsfahrten nach Bad Ischl. Das letzte Kapitel lautet „Endstation Kaisergruft“: Die Reise, an deren Ziel auch die gekrönten Häupter nur mehr als „sterblicher, sündiger Mensch“ gelangen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot